Fahren in angetrunkenem Zustand (FiaZ)

Wird anhand eines Atemalkoholtests bzw. einer Blutalkoholauswertung bei einem Fahrzeuglenker Angetrunkenheit festgestellt, führt dies ab einer Atemalkohol- bzw. Blutalkoholkonzentration von 0.40 mg/l bzw. 0.80 Gewichtspromille auch bei Ersttätern zwingend zu einem Führerausweisentzug.

 Massnahmen bei erstmaliger Widerhandlung

Blutalkoholkonzentration Massnahme
0.25 -0.39 mg/l oder 0.50-0.79 Gewichtspromille Verwarnung
0.40-0.49 mg/l oder 0.8-0.99 Gewichtspromille 3 Monate Entzug
0.50-0.64 mg/l oder 1.00-1.29 Gewichtspromille 4 Monate Entzug
0.65-0.79 mg/l oder 1.30-1.59 Gewichtspromille 5 Monate Entzug
0.80 mg/l oder 1.60 Gewichtspromille oder mehr Vorsorglicher Entzug des Ausweises, Fahreignungsabklärung

Ist der fahrerische Leumund der betroffenen Person mit Administrativmassnahmen vorbelastet, ist mit deutlich höheren Entzugsdauern und weiteren Massnahmen zu rechnen.

Weitere Informationen

    TEXT

Massnahmen

041 618 41 11 – OW

E-Mail-Adresse

admas@vsz.ch